Neuigkeit

Türkgücüs Nummer zehn

Von Andreas Liebmann

Mit einer Prise Selbstironie hat der SV Türkgücü-Ataspor München einen weiteren Zugang bekannt gegeben. Mittelfeld-Talent Kilian Fischer, 18, ist der neueste Neue des Bayernliga-Meisters für die kommende Regionalliga-Saison. Veröffentlicht wurde der Wechsel auf der Facebook-Seite des Vereins mit den einleitenden Sätzen: “Ja, ihr habt lange gewartet! Jetzt geht es weiter!” Schließlich ist der ambitionierte Klub mit seinem umtriebigen Kaderplaner Robert Hettich zurzeit auf dem Transfermarkt ziemlich hyperaktiv. Fischer ist bereits der zehnte Zugang – und erneut ein beachtlicher. Der Teenager kommt ablösefrei vom TSV 1860 München, in dessen U19 er in der Bayernliga Stammspieler und Kapitän war. Auch in der U23 wurde er schon eingesetzt. “Bei Türkgücü München habe ich in der kommenden Saison die Möglichkeit, unter professionellen Bedingungen zu trainieren und mich im Herrenbereich in der Regionalliga Bayern weiterzuentwickeln”, wird Fischer zitiert. Er verweist darauf, dass der künftige Trainer Reiner Maurer schon viele Talente gefördert habe. Hettich nennt Fischer “ein von vielen Vereinen sehr begehrtes Talent”. Man traue ihm “aufgrund seiner sehr guten körperlichen und spielerischen Voraussetzungen” den sofortigen Sprung in die Regionalliga zu. Vor Fischer hatte Türkgücü zuletzt in rascher Folge bereits neun großteils gestandene Zugänge aus der Regionalliga verkündet. Weitere Transfers sind wohl absehbar. Erstens benötigt der Klub wegen der Ligavorgaben noch mehrere U23-Spieler für seinen Kader. Zweitens: Elf sollten es im Fußball ja mindestens sein.